Neuer Vorstand des Forum Hochschule und Kirche e.V. (FHoK) gewählt

Die Mitgliederversammlung des Forum Hochschule und Kirche e.V. wählte am 15. Juni 2013 einen neuen Vorstand und nahm positiv Stellung zum Perspektivenpapier der Bischofskonferenz zur Hochschulpastoral.

Am 15. Juni 2013 wählte die Mitgliederversammlung des Forum Hochschule und Kirche e.V. (FHoK) turnusgemäß einen neuen Vorstand. Hochschulpfarrer Jürgen Weber aus Mannheim, der den Vorstand während sechs Jahren als 1. Vorsitzender geleitet hatte, stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. An seiner Stelle wurde der Hochschulseelsorger Peter Blümel aus München zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die Positionen der 2. und 3. Vorsitzenden wurden mit Nicola Goltsche (neu), Studentin aus München, und Dr. Karsten Kreutzer (bisher), Hochschulreferent der Erzdiözese Freiburg besetzt. Als Beisitzer wurden Simon Fischer (neu), Student aus Augsburg, und Dr. Christoph Klock (bisher), Hochschulpfarrer aus Mainz, gewählt.

Dr. Kreutzer würdigte das langjährige Engagement von Hochschulpfarrer Jürgen Weber, der sich in seiner Amtszeit für die Einmischung der Hochschulpastoral in die Hochschulpolitik ebenso stark gemacht habe wie für die Profilierung der Arbeit der Hochschulgemeinden in den innerkirchlichen Strukturveränderungsprozessen. Die Anpassung der Geschäftsstelle an die Sparzwänge der Bischofskonferenz in den letzten beiden Jahren der Amtszeit sei eine besonders schwere Aufgabe gewesen.

Vor dem Beginn der Mitgliederversammlung hatte Weihbischof Wilfried Theising (Münster) einen Gottesdienst mit den Delegierten gefeiert. Theising ist seit dem Frühjahr 2013 in der Deutschen Bischofskonferenz neuer verantwortlicher Bischof für die Hochschulpastoral. Der Ständige Rat der Bischofskonferenz hatte am 22. Januar 2013 ein Perspektivenpapier über die Bedeutung der „Hochschulpastoral als Dienst der Kirche im öffentlichen Leben Deutschlands“ verabschiedet (Veröffentlichungen der Bischofskonferenz, Nr. 36). Die Mitgliederversammlung begrüßte die hohe Wertschätzung für die Hochschulpastoral, die in dem Papier zum Ausdruck komme, und die differenzierte Wahrnehmung der Herausforderungen, die sich der Kirche an den Hochschulen stellen.

Teilen mit:
Veröffentlicht in FHoK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*