Konferenz der europäischen Hochschulseelsorge 2019
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konferenz der europäischen Hochschulpastoral 2019

3. Juni 2019 | 15:00 bis 7. Juni 2019 | 11:30

Konferenz der europäischen Hochschulseelsorge 2019

Teilnahmebeitrag: 590€, U/VP

„Truth in Transformation – Studierenden- und Hochschulseelsorge in unübersichtlicher Zeit“

Vom 3. bis 7. Juni 2019 findet an der Augustana-Hochschule in Neuendettelsau, in Nürnberg und in Eichstätt die Konferenz der europäischen Hochschulpastoral (Conference of European University Chaplains) 2019 unter dem Motto „Truth in Transformation – Studierenden- und Hochschulseelsorge in unübersichtlicher Zeit“ statt.

Seelsorgerinnen und -seelsorger in der Hochschulpastoral arbeiten inmitten eines gesellschaftlichen Umbruchs, der zunehmend allgemeingültige Grundvorstellungen und Werte sowie den Geltungsanspruch des Christentums auf „Wahrheit“ in Frage stellt. In diesem Kontext erleben sie Zustimmung und Ablehnung, traditionelle Kirchlichkeit und individuelle Patchwork-Religiosität. Entsprechend müssen Hochschulseelsorgerinnen und -seelsorger offen sein für verschiedene Formen der Lebensgestaltung und gleichzeitig ihre eigene spirituelle Basis pflegen, um ihrem seelsorglichen Auftrag gerecht werden zu können.

In Großbritannien und den Niederlanden ist Hochschulpastoral ein interreligiös aufgestellter und ein von den Hochschulen verantwortetet professionalisierter Dienst. In Deutschland stehen die Studierenden- und Hochschulgemeinden vor strukturellen und inhaltlichen Fragen. Auch in Skandinavien und Osteuropa suchen die Kirchen neu nach der rechten Form eines kirchlichen Dienstes an Studierenden und Hochschulangehörigen.

Programm

Im Rahmen der Konferenz der europäischen Hochschulpastoral 2019 wird sich u. a. Prof. Dr. Jürgen Moltmann (Tübingen) der Frage nach der christlichen Wahrheit in der heutigen Welt widmen. Zudem wird Prof.in Dr.in Heike Walz (Neuendettelsau) diese Fragestellungen aus feministischer und interkulturell-theologischer Perspektive beleuchten.

Der Besuch des Nürnberger Dokumentationszentrums zeigt die besondere deutsche Perspektive auf den Umgang mit Wahrheit und Erinnerung. Eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Ländern wird nach gemeinsamen Aufgaben und Visionen für die Zukunft suchen.

Das Programm ergänzen die von den Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern aus ganz Europa eingebrachten Workshops, Besuche in der ESG Nürnberg bzw. bei der Jugendkirche LUX und der KHG Eichstätt, sowie ein kulturell-historischer Nachmittag in der Stadt Nürnberg. Für spirituelle Anregung sorgen Gottesdienste und Morgenbesinnungen aus verschiedenen religiösen Traditionen. Ein Empfang der Landeskirche sowie des Bistums Eichstätt und der traditionelle „European Market“, bei dem die Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmer kulinarische Schätze aus ihren Heimatländern mitbringen, runden den festlichen Rahmen ab.

Informationen und Anmeldung

Conference of European University Chaplains
E-Mail: ed.91156379029102cue1563790291c@cue1563790291c1563790291

Hinweis:

Die Anmeldung erfolgt über die Conference of European University Chaplains. Sie können sich über das unten verlinkte Online-Formular zur Konferenz anmelden.

Für eine verbindliche Anmeldung überweisen Sie bitte den Betrag von 590€ an:

Augustana-Hochschule
IBAN: DE02 7655 0000 0760 7004 50
BIC: BYLADEM1ANS
Verwendungszweck: CEUC2019 IHR NAME

Der Teilnehmerbeitrag enthält sämtliche Kosten für Teilnahme, Übernachtung und Verpflegung bis auf das Abendessen am 5. Juni in Nürnberg, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst tragen.

Details

Beginn:
3. Juni 2019 | 15:00
Ende:
7. Juni 2019 | 11:30
Veranstaltungskategorie:
Website:
http://augustana.de/ceuc2019/ceuc2019-start.html

Veranstalter

Conference of European University Chaplains
Website:
http://www.ceuc.org

Veranstaltungsort

Augustana-Hochschule Neuendettelsau
Waldstraße 11
Neuendettelsau, Bayern 91564
+ Google Karte
Telefon:
09874 5090
Website:
http://augustana.de/start.html